Cloud Arten – Welche gibt es?

Inhaltsverzeichnis

Share on twitter
Block_Tech_Digi

Cloud Technologie ist der ideale Weg, um Unternehmensanwendungen dezentral bereitzustellen und Innovationen zu fördern. Welche Cloud Arten stehen Unternehmen zur Verfügung? Welche Rolle spielen die Cloud Arten bei der Digitalisierung?

Die Cloud basiert immer noch auf derselben physischen Serverhardware, die das Rückgrat eines Computernetzwerks bildet. Der Unterschied zu klassischen, stationären Servern besteht darin, dass die Cloud-Architektur die Verarbeitungsleistung und Speicherkapazität dieser Hardware über das Internet verfügbar macht.

Auf diese Weise können Cloud-Anbieter weltweit verteilte Server verwenden, um ein konsolidiertes, leistungsstarkes Computernetzwerk zu bilden, auf das über jede Internetverbindung zugegriffen werden kann.

Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing hat zwei Bedeutungen. Eine Bedeutung ist, dass Workloads in einem Rechenzentrum eines kommerziellen Anbieters, wie beispielsweise Google, remote über das Internet ausgeführt werden. Heutzutage verfolgen jedoch die meisten Unternehmen einen Multi-Cloud-Ansatz, was bedeutet, dass sie mehr als einen Public Cloud-Dienst verwenden.

Die zweite Bedeutung von Cloud Computing beschreibt, wie die Technologie genau funktioniert. Es handelt sich um einen virtualisierten Ressourcenpool, der bei Bedarf verfügbar ist. Dieser Pool reicht von der reinen Rechenleistung bis zur Anwendungsfunktionalität. Wenn ein Cloud-Service erstellt wird, erfüllt der Anbieter diese Anforderungen mithilfe fortschrittlicher Automatisierung und nicht mithilfe manueller Bereitstellung.

Der Hauptvorteil von Cloud Computing ist die Flexibilität, Netzwerk-, Rechen- und Speicherressourcen nach Bedarf auf Workloads anzuwenden und eine Fülle vorgefertigter Dienste zu nutzen.

Was ist Cloud Architektur?

Cloud Architektur beschreibt, wie eine Cloud-Plattform implementiert wird, wie sie gehostet ist und wer Zugriff darauf hat. Alle Cloud Architektur Systeme arbeiten nach dem gleichen Prinzip, indem die Rechenleistung von Servern in segmentierte, softwaregesteuerte Anwendungen virtualisiert wird, die Verarbeitungs- und Speicherfunktionen bereitstellen.

Fragen zum Thema Cloud
Quelle: www.seven2one.de

Die Cloud Arten im Vergleich

Public Cloud

Einige Beispiele für Public Clouds sind die von Amazon, Microsoft oder Google. Diese Unternehmen bieten sowohl Dienste als auch Infrastrukturen an, die von allen Kunden gemeinsam genutzt werden. Public Clouds verfügen normalerweise über eine große Menge an verfügbarem Speicherplatz, was sich in einer einfachen Skalierbarkeit niederschlägt.

Eine Public Cloud wird häufig für Softwareentwicklungs- und Verbundprojekte empfohlen. Unternehmen können ihre Anwendungen portabel gestalten, sodass ein in der Public Cloud getestetes Projekt zur Produktion in die Private Cloud verschoben werden kann.

Public Clouds reichen vom Zugriff auf eine vollständig virtualisierte Infrastruktur, die kaum mehr als reine Verarbeitungsleistung und Speicher bietet, bis hin zu speziellen Softwareprogrammen, die einfach zu implementieren und zu verwenden sind.

Private Cloud

Private Clouds befinden sich normalerweise hinter einer Firewall und werden von einer einzelnen Organisation verwendet. Eine vollständig Private Cloud kann die bevorzugte Cloud Art für Unternehmen mit sehr strengen regulatorischen Anforderungen sein.

Autorisierte Benutzer können von überall aus auf Daten in der Private Cloud zugreifen, diese nutzen und speichern. Der Unterschied zur Public Cloud besteht darin, dass niemand sonst auf diese Computerressourcen zugreifen kann.

Hybrid Cloud

Einfach ausgedrückt, sind Hybrid Clouds die Kombination aus Public und Private Clouds. Sie ermöglichen eine nahtlose Interaktion der beiden Plattformen, wobei Daten und Anwendungen reibungslos übertragen werden können. Hybrid Clouds sind perfekte Cloud Arten für Unternehmen oder Organisationen, die je nach Branche und Größe ein wenig von beiden Optionen benötigen.

Community Cloud

Obwohl Community Clouds nicht so häufig verwendet werden wie die anderen drei Modelle, handelt es sich um eine kollaborative Plattform. Sie besteht aus mehreren Mandanten, die von unterschiedlichen Organisationen verwendet wird, um dieselben Anwendungen gemeinsam zu nutzen. Die Benutzer sind in der Regel in derselben Branche oder in demselben Bereich tätig und teilen gemeinsame Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Anwendungen und Leistung.

Multi Clouds

In einigen Fällen reicht eine einzelne Public Cloud nicht aus, um die Computeranforderungen eines Unternehmens zu erfüllen. Sie wenden sich stattdessen Multi Clouds zu, einem komplexeren Hybrid Cloud-Beispiel, das eine Private Cloud mit mehreren Public Cloud Diensten kombiniert. Während eine Hybrid Cloud immer aus einer öffentlichen und einer privaten Cloud besteht, ist eine Multi Cloud Umgebung vielfältiger.

Die Cloud Technologie hält zahlreiche Lösungen für Unternehmen bereit. Es gilt lediglich festzulegen, welche Cloud Arten in Frage kommen könnten.

Share on email
Share on print

Weitere Artikel zum Thema Blockchain & Technologien: